Mittwoch, 14. Januar 2009

SSD optimieren

Linux bringt einige Routinen mit, um das Arbeiten mit einer Festplatte zu optimieren. Da der Aspire One A110L aber eine Solid State Disk (SSD) eingebaut hat, werden diese Routinen nicht benötigt. Sie können sogar die Leistung der SSD beinträchtigen.

Um das System für den Gebrauch einer SSD zu optimieren, geben Sie zunächst folgende Befehlszeile als Root in das Terminal ein:

mousepad /boot/grub/grub.conf

In der sich öffnenden Konfigurationsdatei suchen Sie die Zeile, die mit dem Wort kernel beginnt und setzen den Cursor ans Ende dieser Zeile. Geben Sie ein Leerzeichen ein und dann elevator=noop - prüfen Sie den Text genau, denn ein Tippfehler kann sich fatal auf das Startverhalten des AA1 auswirken!

Klicken Sie auf das Bild für eine vergrösserte Darstellung.

Zum Abschluss speichern Sie die Datei und starten den Aspire One neu.

Der Elevator sorgt unter Linux dafür, dass Schreib- und Lesezugriffe auf die Festplatte schön der Reihe nach abgearbeitet werden. Eine SSD mit ihren Speicherzellen funktioniert aber anders. Das Unterbinden dieser Funktion mit der soeben eingetragenen Sequenz sollte die SSD spürbar schneller machen. Aber selbst wenn Sie keinen Geschwindigkeitsgewinn merken, schaden tut es der SSD nicht.

Kommentare:

  1. hallo viva,

    ich habe soeben Ubuntu 9.04 AAO installiert bekomme aber nur eine leere Datei grub.conf angezeigt. Was soll ich da machen?

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Information. Ein kleiner Performanceschub hat es gebracht. ;)

    AntwortenLöschen

Kommentare werden erst nach einer inhaltlichen Unbedenklichkeitsprüfung zur Veröffentlichung freigegeben.